Akne bei Erwachsenen

Auch in unserer Praxis beobachten wir immer häufige eine Erwachsenenform der Akne. Dabei können (im Gegensatz zur klassischen T-Zone der jugendlichen Akne) Wangen, Mund und Kinn, die sog. U-Zone, betroffen sein. Eine Behandlung ist möglich und sollte zur Vermeidung von unschönen Narben angestrebt werden.

0

Sonnenschutz nicht vergessen

Am Wochenende steht endlich der Frühling vor der Tür. Vergessen Sie bitte trotz aller Vorfreude auf die Sonnenstrahlen jedoch nicht, das Gesicht mit LSF 50 einzucremen. Um Langzeitschäden zu vermeiden, eignet sich zusätzlich ein schicker Hut oder eine Mütze. So kann der Frühling beginnen!

0

Tipps bei Fußpilz

Wenn Haut auf Haut aufliegt, sich Wärme und Schweiß staut, haben Pilze prima Wachstumsbedingungen. Denken Sie deshalb daran, die Zehenzwischenräume nach dem Duschen stets gründlich abzutrocknen.

0

Akne und Ernährung

Es sind noch keine zuverlässigen Studien bekannt, aus denen hervorgeht, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Akne und Ernährung gibt. Jedoch kann sich eine ausgewogene, gesunde Ernährung stets positiv auf das Hautbild auswirken.

0

Schuppenflechte und Risikoerkrankungen

Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Patienten mit ausgeprägter Schuppenflechte ein erhöhtes Risiko für einen Gelenkbefall (Psoriasis-Arthritis), Diabetes mellitus und Herz-Kreislauferkrankungen im Vergleich zu Patienten mit leicht ausgeprägter Psoriasis haben (Dermatology 2012, 225: 121-126).

0

Hautcheck auch bei Altersflecken

Altersflecken können ein Zeichen für einen chronischen Lichtschaden sein und sollten daher regelmäßig kontrolliert werden, um frühzeitig Anzeichen eines möglichen Hautkrebs zu erkennen. Der Hautcheck wird von den gesetzlichen Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre übernommen, von manchen gesetzlichen Krankenkassen sogar bereits früher.

0
Seite 44 von 45 «...2030404142434445